Aktuelle Balance

Balance2-2020-Dis-Tanz
Editorial:

Liebe Leserin, liebe Leser,

Zuversicht – ein Wort, das in diesen Tagen eher fehl am Platz wirkt. Wie können wir zuversichtlich sein angesichts des Krieges in der Ukraine, der Toten und Flüchtenden? Und doch sind wir ohne Zuversicht erst recht verloren, ohne Hoffnung auf einen Ausweg und Leidenschaft für eine Veränderung. Wie können wir uns diese Lebenskraft erhalten oder sie wieder finden, wie verhindern, dass Angst und Mutlosigkeit übermächtig werden? Dabei schließen sich Angst und Zuversicht nicht aus, sind eher eine zweistimmige Melodie. So wie der Frühling in jedem Jahr unbekümmert vom Weltgeschehen die Natur erweckt, wird die Zuversicht nie müde, in uns aufzugehen.

Wir alle haben wohl Menschen gekannt und bewundert, die trotz ungünstigster Umstände eine Grundakzeptanz dem Leben gegenüber ausstrahlten. Für mich sind es meine Großeltern, die zwei Weltkriege, den Verlust ihrer Söhne und Heimat verkraften mussten, ebenso die Menschen, die aus der Ukraine in eine ungewisse Zukunft flüchten, genauso wie diejenigen, die dort aushalten. Dazu gehört auch ein Freund meines Sohnes, den vor zwei Jahren die Diagnose Hirntumor traf. Er regelte alles Notwendige und gestaltete dennoch sein Leben weiterhin voller Zuversicht. Er hätte für uns schreiben sollen, doch ehe er dazu kam, starb er friedlich in einem Hospiz. Seine Gedanken fehlen nun. Woher nahm er 51jährig dieses Vertrauen? Hat Zuversicht vielleicht überhaupt mit Vertrauen zu tun? Vertrauen worauf oder in was? In die Sinnhaftigkeit des Daseins? Nietzsche sagt: „Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie.“ Lesen Sie die ermutigenden Texte unserer Autor*innen, aber erinnern Sie sich auch, wie und wodurch Sie selbst in schwierigen, scheinbar aussichtslosen Situationen Kraft und Mut fanden, diese durchzustehen und zu bewältigen.

Es würde uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilten. Für viele von uns ist es wohl der Tanz.

Regina Keßler stellt uns die ‚Geschwister‘ Hoffnung, Zuversicht und Optimismus vor und Viktor Frankls Kraftquellen, die ihm halfen, den Holocaust zu überleben. Unsere Tendenz, vor allem dem Negativen Aufmerksamkeit zu schenken, zeigt Melanie Wolfers am Beispiel eines Experiments und weist auf Möglichkeiten hin, stattdessen Zuversicht zu nähren. Für Andreas M. Krafft braucht Hoffnung einen klaren Wunsch, aber auch Eigenverantwortung und Handeln. Ulla Röber erzählt von ihrer beglückenden Erfahrung, das Gefühl des Geborgenseins wiedergefunden zu haben. Ihre Einstimmung beim Fest des Fachverbands und die Gedanken dazu beschreiben Daniela Siegrist und Markus Sellner. Andrea Mädje wagt die Frage, ob Zuwendung und Liebe zu all dem Dunklen und Schmerzenden eine Transformation sowohl im persönlichen als auch im kollektiven Sein einleiten könnten. Die Meditation des Tanzes sieht sie als unseren Beitrag zu dieser Heilung an. So macht es Sinn, die in der Meditation des Tanzes enthaltenen Werte wie Verbundenheit, Mitgefühl, Frieden und Liebe immer wieder in diese so schöne gefährdete Welt hinauszutanzen. Sie finden außerdem die Tanzbeschreibung zu Friedels Tanz „Zuversicht“, Neues vom Institut und Fachverband, Gedichte und Werke der Künstler*innen Alfred Bast und Christel Holl

Carin Schreiber-Muller

Vorherige Veröffentlichungen

Pfad des Herzens
2-2021

Das Leben feiern
1-2021

Balance2-2020-Dis-Tanz

Dis-Tanz
2-2020

Balance2-2020-Dis-Tanz

Wo ich ende und du beginnst
 1-2020

Balance2-2020-Dis-Tanz

Tanz…Tanz…Tanz…
2-2019

Balance2-2020-Dis-Tanz

Gedanken zur Einstimmung
1-2019

Balance2-2020-Dis-Tanz

Leb die Leben, leb sie alle…
1-2018

Balance2-2020-Dis-Tanz

Resonanz
2-2018

Balance2-2020-Dis-Tanz

Wie neues geschieht…
2-2017

Nachbestellen?

Hier findest du eine Übersicht über alle bereits erschienenen Ausgaben. Download PDF Übersicht Balance.

Einzelhefte sind bei folgenden Kontaktpersonen zu beziehen (9,-  €/11,- CHF mit Versandkosten):

Deutschland

BALANCE

Ulla Röber
Brunnengasse 2
D -73557 Mutlangen
Tel: 0049-1727117231
Email an Ulla

Schweiz

BALANCE

Daniela Siegrist
Weiergrabenweg 60D
CH – 3612 Steffisburg
Tel:  004133 5341511
Email an Daniela

Niederlande

BALANCE

Mariëlle van Beek-de Vos
Krayenhofflaan 38
NL – 6541 PT Nijmegen
Tel: 0031-24-3784333
Email an Mariëlle